Aktuelles

Radeln statt resignieren

Los gehts : Am Donnerstag, den 29.10.20 von 10-14 Uhr kann auf dem Sparkassenvorplatz in Viersen geradelt werden.

Die "Intitative gegen Arbeitslosigkeit" in wir auch Mitglied sind stellt einen "Hometrainer" auf und hofft das symbolische 2020 km zustande kommen um in sprotlicher Weise Solidarität mit den arbeitlosen Mitmenschen in unserer Region zu demonstrieren. Den Auftakt macht die soeben wiedergewählte Bürgermeisterin der Stadt Viersen Sabine Anemüller.
Gut zu wissen , dass unsere Bürgermeisterin für eine Soldiarität mit der Arbeitlosenarbeit und den Hilfbedürftigen in unserer Stadt Flagge zeigt. Machen auch Sie mit.

SKM Viersen am 01.10.20 bei der Rheinischen Post

Gemeinsam mit der Betreungststelle des Kreises Viersen und dem Amtsgericht Viersen konnte Christina Hesss am 01.10.20 ein Expertentelefon in der Viersener Lokalredaktion der Rheinschen Post besetzten. Die vielen Anfragen machte deutlich: Es ist nie zu früh an gesetzliche Betreuung oder Verhinderung dieser,  z. B. durch Vorsogervollmachten zu denken. Auch übernehmen viele Angehörige diese Verantwortung ohne genau vorbereitet zu sein. Hier setzten unsere Seminare an oder Frau Hess hilft persönlich oder telefonisch unter 02162/ 36991-20 weiter.

Lesen Sie hier den Artikel aus der Tageszeitung(einfach anklicken):

https://rp-online.de/nrw/staedte/viersen/rp-expertentelefon-in-viersen-zum-thema-rechtliche-betreuung_aid-53617597

Neue Mitarbeiterin


Ich heiße Jasmin Walti und arbeite seit Juli 2020 im SKM Flüchtlingssozialdienst in Kempen. Den Bachelor of Arts in Sozialer Arbeit habe ich 2016 in der Schweiz abgeschlossen.
Ich wohne jetzt ich in den Niederlanden und war in verschiedenen Bereichen der Kinder-und Jugendhilfe (u.a. auch in der Geflüchtetenhilfe) tätig.
Seit September 2019 absolviere ich Teilzeit den Master of Arts in Sexualwissenschaft.
Ich freue mich sehr auf die vielseitige und herausfordernde Tätigkeit zusammen mit den neuen Arbeitskolleginnen im SKM Flüchtlingssozialdienst.

Neue Mitarbeiterin


Ich heiße Michaele Kluth, bin 42 Jahre alt und habe zwei Kinder. Ich freue mich sehr, ab jetzt beim SKM Viersen mitzuwirken.

Seit 2009 bin ich als Dipl. Sozialarbeiterin/ Sozialpädagogin tätig. In den vergangenen Jahren war ich in den Bereichen Behindertenhilfe, Betreutes Wohnen, Integrationsmaßnahmen beim Bildungsträger und in der gesetzlichen Berufsbetreuung tätig.

Beim SKM bin ich im Flüchtlingssozialdienst - einem für mich bedeutsamen Arbeitsbereich -  zuständig.

Wiedereröffnung unserer Beratungsdienste in Zeiten von COVID -19 im Mai 2020

Wir haben uns entschieden als Reaktion auf die positive Entwicklung, gute Signale aus den öffentlichen Verlautbarungen und sog.  „Lockerungen“ in der Öffentlichkeit wieder mehr persönliche Kontakte in unserer sozialen Arbeit zu ermöglichen.

  1. Ab sofort sind wieder persönliche Gespräche in unserer Dienststelle Viersen Hildegardisweg möglich
  2. Die Dienststellen Beratungsstelle Bahnhofstraße in Viersen und Kirchplatz in Kempen sowie Zentrale Unterbringungsersteinrichtung „Am Lichtenberg“ in Viersen folgen sobald wir dort komplett eingerichtet und vorbereitet sind. Bisher ist schon überall der Kontakt zur Postabholung und Geldverwaltung soweit vereinbart weiter möglich. Wir erwarten noch in diesem Monat evtl. schon in der nächsten Woche auch hier wieder direkte persönliche Beratungen anbieten zu können.
  3. Wir sind ab sofort wieder regelmäßig in den Unterkünften für Flüchtlinge in Viersen und Tönisvorst
  4. Wir sind wieder in der Wohnungslosenunterkunft in Tönisvorst vor Ort

Bitte beachten Sie unsere Hinweise wie Sie Kontakt aufnehmen können und wie der Zugang geregelt ist. Wir achten nach wie vor auf Abstand, Hygiene und vermeiden Ansammlungen von Personen um die Erfolge in der Bekämpfung des Virus nicht zu gefährden. Sie benötigen auch bei uns eine „Alltagsmaske“, die Sie bitte, genauso wie z. B. bei Ihren täglichen Einkäufen, mitbringen und tragen. Auch wir werden uns und Sie schützen. Nach wie vor müssen wir jedoch den persönlichen Kontakt soweit wie möglich minimieren um gemeinsam gesund zu bleiben.

Auf unseren folgenden Seiten erhalten Sie ggf. weitere Hinweise wo Sie wann Kontakt aufnehmen können oder auch die jeweiligen Telefonnummern. In der Regel können Sie telefonische Kontakte über die Geschäftsstellen oder auch direkt mit den Ihnen bekannten Ansprechpartnern vereinbaren.

In den Unterkünften für Wohnungslose und den Übergangswohnheimen für Flüchtlinge informieren wir auch über Aushänge an den Einrichtungen. 

Bitte achten Sie nach wie vor auf unsere und öffentliche aktuelle Hinweise. Die Pandemielage ist keineswegs vorbei, sondern bedarf der weiteren Beobachtung.

Bleiben Sie gesund und besuchen Sie uns wenn nötig, wir sind gerne für Sie da


Stephan Fiedler, Geschäftsführer

 

Neue Mitarbeiterin


Mein Name ist Negin Shakibadoost. Ich komme aus Persien und habe ein Studium erfolgreich abgeschlossen.
Seit November 2019 bin ich im sozialen Bereich tätig und arbeite nun ab Mai 2020 beim SKM Flüchtlingssozialdienst Kempen und Tönisvorst als Sozialarbeiterin.
Nun freue ich mich vielen hilfsbedürftigen Menschen in sämtlichen Bereichen weiter zu helfen.

Neuer Trailer der Caritas zur Migrationsarbeit

Der Deutsche Caritasverband hat einen anschaulichen und guten Film zur praktischen Arbeit der Migrationsdienste auf seine Website gestellt:

https://www.caritas.de/migrationsdienst  (einfach anklicken)

Wir empfehlen diesen zur Ansicht. Gleichzeitig finden Sie auf dieser Seite hilfreiche Hinweise zu fachlichen Themen.

 

Nachruf des SKM Viersen

Mit Trauer und Anteilnahme müssen wir mitteilen, dass unser

ehemaliger Vorsitzender

Peter Vermaasen

am 15.04.2020 nach schwerer Krankheit verstorben ist.

Herr Vermaasen war von 2008 bis 2016 Erster Vorsitzender unseres Vereins, nachdem er schon seit 2002 Mitglied des Vorstandes war.

Mit vorbildlichem Engagement, ausgeprägtem Verantwortungsgefühl und vor allem menschlicher Wärme hat er sich innerhalb und außerhalb des Vereins bleibendes Ansehen erworben.

Er war ein aufrechter und sozial denkender Christ aus tiefer Frömmigkeit und auch aktiv in seiner Gemeinde und in der St. Matthias-Bruderschaft in der Organisation von Pilgerfahrten nach Trier. In seinem Privatleben „vor“ dem SKM engagierte er sich bereits im Betriebsrat für seine Kollegen und in der Elternpflegschaft der Realschule seines Sohnes.

In seinen späteren Jahren widmete er sich in seinem neuen „Unruhestand“ fast ganz der Tätigkeit in unserem Verein und griff dort auch tatkräftig zu wo er gebraucht wurde. Er führte persönlich eine gesetzliche Betreuung und packte auch bei Veranstaltungen immer mit an. Darüber hinaus arbeitete er in der Geschäftsstelle mit und vertrat den Verein in vielen Gremien und Netzwerken. Er war lange Jahre u.a. Mitglied des Caritasrates, im katholischen Forum und in der Initiative gegen Arbeitslosigkeit.  

Er prägte unseren ständig wachsenden Sozialdienst in besonderer Art und Weise, gerade auch in der sogenannten Flüchtlingskrise des Jahres 2015 die in seine Amtszeit fiel. Der Leitspruch des SKM:

„Der Mensch am Rande ist unser Mitte“

wurde durch Peter Vermaasen lebendig.  Sein Wirken wurde schließlich mit der damaligen höchsten Auszeichnung des SKM, der silbernen Ehrennadel, durch unseren Bundesverband ausgezeichnet.

Unser Mitgefühl gilt aktuell seiner Ehefrau.

Wir trauern um ihn und bringen unseren Dank und unsere Achtung vor ihm zum Ausdruck, in dem wir sein Werk weiter fortführen wollen und hoffen, dass er in diesen wichtigen Aufgaben weiterleben wird.

Viersen, im April 2020

 

Rainer Müller                                     Stephan Fiedler                      Andrea Smits-Graulich

Vorsitzender                                        Geschäftsführer                       für die Mitarbeitervertretung

 

Neuer Mitarbeiter

Mein Name ist Ziauhagh Garanei, ich bin 43 Jahre jung und arbeite seit dem 01.04.2020 als Asylverfahrensberater in der ZUE Viersen.
Ich habe vier hübsche Kinder.
Es freut mich, dass ich einen Beitrag zu den bedeutsamen Aufgaben des Vereins leisten darf.

Neue Mitarbeiterin

Mein Name ist Magdalena Köster, ich bin 56 Jahre alt und habe am 01.04.2020 meine Stelle als Verfahrensberaterin für die ZUE Viersen beim SKM angetreten. Ich bin Diplom Volkswirtin und habe 2015 mit der Flüchtlingsarbeit angefangen, vom 01.01.2019 bis 30.03.2020 habe ich in der Verfahrensberatung der ZUE Niederkrüchten für den SKM Rheydt gearbeitet.
Da mir die Arbeit der Verfahrensberatung sehr viel Freude gemacht hat, freue ich mich nach der Schließung der ZUE Niederkrüchten nunmehr in der ZUE Viersen diese Arbeit fortsetzen zu können.